CONTACT me

  • YouTube
  • Instagram

WOHIN ?

Die grobe Route

Der Entschluss ist gefasst! So lange es geht um die Welt. Aber wohin genau?

 

Am liebsten würde ich gern alles sehen! Ist das nicht der Sinn einer Weltreise? Aber als ich mich dann vor 6 Monaten das erste mal so richtig damit auseinandergesetzt habe, ist mir recht schnell klar geworden, dass

 

                                                      ALLES einfach nicht drin ist.

 

Zu wenig Zeit und zu wenig Geld. Ich habe auch keinen Bock durch die Länder zu hetzten und nur Häkchen auf meiner Liste zu machen. Ich möchte die Länder so entdecken, wie ich sie in 2-3 Woche Urlaub eben nicht entdecken kann. 

 

Bewusst geworden ist mir das besonders im letztes Jahr im Vietnamurlaub. Wir (Ich und meine Ex-Freundin) haben einfach zu viel geplant, von dem wir die Hälfte aufgrund eines kleinen Salmonellenzwischenfalls eben doch nicht sehen konnten. Abgesehen davon brauch ich sowieso 2 Wochen um überhaupt erstmal zu entspannen. Gerade in Vietnam haben uns viele Mitreisende, die wir unterwegs getroffen haben, tolle Tipps für Ziele gegeben, die einfach nicht im Reiseführer standen und die dann einfach zeitlich nicht mehr drin waren. Ich möchte eben da länger bleiben wo es mir gefällt und auch flexibel weiterziehen können, wenn der Ort mir nur ein müdes Gähnen abverlangt. Einfach echte Freiheit beim Reisen genießen und nur von meinem inneren Kompass und Abenteuerlust getrieben sein. Nicht nur Häkchen machen und am ersten Tag an den Rückflug denken.

 

Bleibt immer noch die Frage – wohin? Alles geht nicht …jetzt …okay.  Was geht denn später vielleicht noch? Die Länder die einfach zu bereisen sind und eine gute Infrastruktur haben. USA, Japan, Europa, das geht auch noch als Rentner oder mal mit Kindern. Was wirst du also nicht machen können oder was wird dann deutlich schwieriger, gerade wenn die Gesundheit vielleicht nicht mehr die aller Beste ist? …Entscheidungen müssen her! Also ganz der Stratege habe ich mir eine wiederbeschreibbare 1mx1,50m Weltkarte gekauft, um meine Kreuzchen zu machen. Aber eben wo? 

 

 

 

 

 

 

Okay…wo war ich schon? Viel Südostasien..oh, wie schön. Thailand, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Singapur erledigt. Südamerika?...Peru, Bolivien auch schon durch…und phänomenal! Hawaii…auch schon und eh zu teuer. Aber jeden Cent wert …hätte ich ja auch nicht gedacht. Auf der Karte gestrichen.

 

Was willst du denn eigentlich sehen? Die großen Kulturen, Abenteuer und Natur der Erde! 

 

Einmal den Everest sehen…mit eigenen Augen – dickes Kreuzchen Nepal! Auf der chinesischen Mauer wandeln und das riesige Land der Mitte erkunden und kein Wort verstehen – da bin ich dabei…also zweites Kreuzchen China. Die Weite der Mongolei sehen, in einer Jurte schlafen unter tausenden Sternen? In einem Buch habe ich gelesen, dass es in der Mongolei den klarsten Sternenhimmel der Welt gibt und man die Milchstraße mit bloßem Auge sehen kann…keine Frage Kreuzchen! Okay, aber so viel Asien? Asien ist toll, aber da war ich ja schon oft. 

 

Es soll ja ne Weltreise werden! Auf einem Reiseblog hatte ich gelesen: »von einer Weltreise spricht man, wenn man mindestens 3 Kontinente auf einer Reise besucht«. Also auf zu neuen Kontinenten…Down Under – die andere Seite der Welt! Kängaruus und Koalas – will ich sehen. In Mittelamerika war ich auch noch nicht – die alten Hochkulturen…das wär toll. 

 

Ähhhh….okay, das sind jetzt ein Paar Kreuzchen und am Ende soll da ja auch eine bezahlbare Route herauskommen, bei der ich nicht kreuz und quer durch die Welt fliege und mein Budget nach 3 Monaten komplett verbraucht ist….Vielleicht ein round the world ticket? Eher nicht, zu viel vorab festzulegen und zu unflexibel….für mich. Da denk ich ja immer an den nächsten Flug. Außerdem flieg ich zwar viel, aber in allen Länder auch nicht unbedingt gern. Da schwebt mir eine gedankliche Rückblende in den Kopf, wie meine beiden besten Freunde und ich in Lima auf dem Weg nach Cusco im Flugzeug saßen und das Bodenpersonal den Flugzeugflügel mit Klebeband fit machte. Zum Glück habe ich das nicht selbst sehen müssen, sondern nur der liebe Freund, der uns dies erst nach der Landung mitteilte. Löblich! 

 

Okay…Route. Mongolei, China, Nepal, vielleicht noch Indien  (Taj Mahal) und dann nach Down Under….da wäre ja noch Indonesien drin und dann über die Südsee (Woooaarrrr!) nach Mittelamerika. Mmmhhh….Klingt zumindest nach ner Route. Vorbuchen? Nee! Dann geht mir zu viel von dem verloren, was diese Reise ausmachen soll: Die Tipps und Umwege, die, von denen man später erzählt. Den ungeraden Weg. Und außerdem kommt es – erstens - eh immer – und zweitens - anders als man denkt.

 

Also, first stop Mongolei? Was sagt Skyscanner? 600€ Oneway….no way! Wie wärs denn mit dem Zug? Da war doch was…..In einem meiner Lieblingsbücher »Mittendurch, statt drüber weg« gehen zwei Freunde auch auf Weltreise und ihr erstes großes Abenteuer ist die Transsibirische Eisenbahn. 10.000Km durch das größte Land der Welt…und wo kommt man damit auch gut hin? Eben in die Mongolei! Und das für nur Rund 300-400 € mit Zwiachenstopps. Eine Weltreise also mit dem größten Land der Erde….das sieht auf den Rubbelweltkarten später bestimmt auch toll aus und ist ein echtes Abenteuer! Na dann…. Die erste Route steht: 

 

Russland. Mongolei, China, Nepal….weil zumindest für Russland und China brauch ich vorher VISA, die ich nur in Deutschland beantragen kann. Und Mongolei und Nepal sind must haves! Und dann…mal sehen…immer der aufgehenden Sonne entgegen….gen Südosten. 

Okay…wo war ich schon? Viel Südostasien..oh, wie schön. Thailand, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Singapur erledigt. Südamerika?...Peru, Bolivien auch schon durch…und phänomenal! Hawaii…auch schon und eh zu teuer. Aber jeden Cent wert …hätte ich ja auch nicht gedacht. Auf der Karte gestrichen.

 

Was willst du denn eigentlich sehen? Die großen Kulturen, Abenteuer und Natur der Erde!